Sammlungen

Außer interaktiven Vorführungen wie man Thorner Lebkuchen bäckt, exponieren wir Gegenstände und Dokumente die mit der Lebkuchenherstellung in Thorn zu tun haben.

Wir haben bereits über 100 Exponate und unsere Sammlung vergrößert sich stets.

Viele von diesen Exponaten kann man anfassen und bei den Maschinen kann man sich sogar in die Rolle eines Bäckerlehrlings versetzen.

Außerdem hat das Museum eine große Sammlung von Büchern betrefflich Geschichte des Thorner Lebkuchens, wie auch der Stadt Thorn.

Im ersten Stockwerk findet Ihr eine Rekonstruktion einer Bäckerei aus dem Mittelalter.

Zur Exposition gehören unter anderem eine rekonstruierte Teigbreche, ein Mehlstein mit dem jeder Gast sich selber ein wenig Mehl machen kann. Die Wände sind mit Holzformen beschmückt, die alle aus dem XVIII und XIX Jahrhundert stammen.

Das Herz der Ausstellung im zweiten Stockwerk ist der Ofen, der aus dem Jahre 1903 stammt und von der Firma Schmidt & Söhne errichtet wurde. Aus Miedzyrzecz zu uns nach Thorn transportiert, renoviert und wieder erbaut. Auch könnt Ihr hier eine Mischmaschine finden die  aus der Firma L. G. Eberhardt stammt oder eine Maschine zum Teig portionieren von der Firma Otto Necke. Alle Exponate sind funktionstüchtig und erlauben das Ausbacken der Thorner Lebkuchen.

Außer allen Gegenständen die mit der Lebkuchenherstellung zu tun haben, hat unser Museum eine  große Sammlung von Thorner Ansichtskarten und Lebkuchen Dosen nicht nur aus Thorn, sondern aus der ganzen Welt.  Diese sind zum größten Teil im zweiten Stockwerk ausgestellt.

Der Stolz unseres Museums ist eine Sammlung von Wachs Formen aus dem Anfang des XX Jahrhunderts. Die größte Sammlung dieser Art in ganz Europa können Sie im zweiten Stockwerk finden.